DEUTSCHE MUSIK HAT EIN NEUES ZUHAUSE


Deutschsprachige Musik fristet bei den Radiosendern in Deutschland, egal ob öffentlich-rechtlich oder privat, nach wie vor ein Schattendasein, und daran wird sich in geraumer Zeit auch nicht viel ändern. Nicht nur für die vielen Musik-Fans ein Ärgernis, auch für uns Radioprofis und den gemeinnützigen Verein Deutsche Sprache (VDS), der als weltweit tätiger Verband für das Ansehen der deutschen Sprache wirbt. Darum nehmen die Radioprofis aus Witten a.d. Ruhr die Angelegenheit jetzt selbst in die Hand, und geht Anfang Mai mit einer eigenen Online-Radiostation auf Sendung.

Am 05.05.2016 um Punkt 12 Uhr startet das Deutsche Musik Radio seinen Sendebetrieb. DMR macht Programm für die ganze Familie und bietet 24 Stunden am Tag, an allen sieben Tagen der Woche, vor allem die beste deutsche Musik! Egal ob Schlager, Pop-Schlager, Rock oder Pop; ob Klassiker oder aktueller Hit. Dazu gibt es stündlich und zur vollen Stunde Nachrichten aus aller Welt und das Deutschland Wetter, nützliche Service-Tipps, Informationen, Sportnachrichten und gute Unterhaltung, aber auch viele interessante Neuigkeiten und wissenswerte Fakten rund um die deutsche Sprache und Kultur.

Weltweit zu hören

Zu empfangen sein wird DMR natürlich nicht nur für die 36.000 Mitglieder des , Vereins Deutsche Sprache, zudem übrigens viele prominente wie beispielsweise Hape Kerkeling, Dieter Hallervorden, Nina Ruge, Peter Hahne, Dieter Wedel, Peter Kraus, Jürgen von der Lippe, Reinhard May, Dieter Thomas Heck, Achim Reichel , u.v.a. zählen, sondern für alle! Und zwar weltweit im Internet unter www.deutschesmusikradio.de. Oder per kostenlose APP im Apple App Store oder im Google Play Store.

DER Petry am Mittag

Wenn von deutscher Musik die Rede ist, darf ein Name nicht fehlen: Wolfgang Petry! Ihm wird bei DMR auf besondere Weise Anerkennung gezollt. Ganz nach dem Motto „es gibt Wichtigeres als Nachrichten“, spielt der Sender jeden Tag um 12 Uhr mittags, statt Weltnachrichten, immer einen seiner großen Hits.

Profi-Radio durch Radioprofis

Für die Konzeption und Realisation des neuen Senders haben die Sprachfreunde des VDS die aus Witten stammenden „Radioprofis“ engagiert, die – wie der Firmenname schon sagt – ausgewiesene Experten in der Branche sind. Hinter den Radioprofis stehen zwei leidenschaftliche Radio- und Musik-Begeisterte: Matthias Lutz , Karsten Zierdt. Beide können auf eine lange und erfolgreiche Zeit vor und hinter dem Radio-Mikrofon zurückblicken. Ob als Moderator, Autor, Programmchef oder Produzent.

Matthias Lutz ist vielen Menschen als langjähriger Radio- und Fernsehmoderator ein Begriff, Karsten Zierdt war ebenfalls lange Zeit beim Radio tätig.
> Weitere Infos zu den Personen siehe unter „Wer wir sind“

Zusammenarbeit dank WDR

Die Zusammenarbeit zwischen dem VDS und den Radioprofis ergab sich übrigens rein zufällig, und das ausgerechnet durch eine WDR-Fernsehsendung zum Thema deutsche Musik im Radio. Einer der Studio-Zuschauer des live gesendeten Forums, bei dem u.a. WDR-Intendant Tom Buhrow und WDR-Hörfunkchefin Valerie Weber Rede und Antwort standen, war Radioprofi Matthias Lutz. Sein Wortbeitrag zu der mangelnden Präsenz deutschsprachiger Musik im (öffentlich-rechtlichen) Radio begeisterte die Vorstandsmitglieder Walter Krämer und Heiner Schäferhoff, die die Live-Sendung zu Hause vorm Fernseher verfolgten, so sehr, dass sie direkt am nächsten Tag mit Matthias Lutz Kontakt aufnahmen und gemeinsam das Projekt DMR planten.